Warum ich mich für das Selfpublishing entschieden habe ...!

An mindestens 20 Verlage habe ich das Kinderbuch gesendet. Entweder hagelte es Absagen oder ich habe gar keine Antwort erhalten. Vielleicht war es auch zu motivierend, sich direkt an die ganz großen Verlage zu wagen. Durch den Einstieg ins Selfpublishing habe ich dann aber für mich gemerkt, wie spannend es sein kann, den gesamten Entstehungsprozess selbst gestalten zu dürfen. Aber auch wie zeitintensiv das sein kann. Schnell habe ich aber eine Entscheidung treffen können.

Genau deshalb habe ich mich eben auch gegen Print on Demand entschieden. Zwar wäre hierbei viel Arbeit entfallen wie etwa der Druck, Versand, der Erwerb einer ISBN und der Listung in zahlreichen Verzeichnissen etc. Ich mache das alles selbst und ja, es ist viel Arbeit, aber es macht unglaublich Spaß. Deshalb überlege dir vorher vielleicht, wie viel Zeit du investieren möchtest, wenn es mit Verlagen nicht geklappt hat. Mit Unterstützung durch Claudia Höwing einmal ein Überblick.

warum selfpublishing
Selfpublishing oder books on demand